Black Mesa

aus HL2, der freien Wissensdatenbank

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Black Mesa Logo

Die Black Mesa Research Facility ist eine geheim gehaltene Anlage in der Wüste von New Mexico und somit für Öffentlichkeit nicht zugänglich. Mit Nevada und der Area 51 hat das Ganze nichts zu tun, es ist höchstens eine Anspielung. Der Administrator von Black Mesa heißt Dr. Wallace Breen. Er hat keinen Auftritt in Half-Life 1, allerdings werden seine Entscheidungen im ersten und sein Auftreten im zweiten Teil von Half-Life von Wichtigkeit sein.

Einrichtung und Forschung

unglueckBM.jpg
Experiment, das zur Resonanzkaskade führt

Black Mesa ist ein riesiger, hauptsächlich unterirdisch gelegener Komplex, in dem Hunderte von Wissenschaftlern leben und arbeiten. Es gibt viele Abteilungen, die von der Entwicklung von Waffen, der Erforschung fremder Spezies bis hin zur Untersuchung von anormaler Materie reichen. Black Mesa wird in verschiedene Komplexe und Sektoren unterteilt, welche teilweise mit griechischen Buchstaben bezeichnet werden und in denen sich die verschiedenen Abteilungen befinden. Black Mesa ist der Ausgangspunkt zur Erforschung der Grenzwelt Xen. In den einzelnen Abteilungen werden Materie, Spezies und neue Technologien samt Waffensystemen zur Erforschung von Xen entwickelt. Ein modernes Transitsystem durchzieht Black Mesa.

Zu den zahlreichen Einrichtungen gehört außerdem eine Raketenabschussrampe. Von dieser aus schickt Gordon Freeman einen Satelliten in eine Erdumlaufbahn.

Personal

Sicherheitspersonal

Es gab verschiedene Stufen von Sicherheitsbeamten, die hier aufgelistet sind:

Wissenschaftliches Personal

Es gab auch verschiedene Wissenschaftler:

Anderes Personal

  • Administratoren, die Büromenschen der Anstalt (Dr. Wallace Breen, G-Man?)
  • Wartungsarbeiter, reparieren und warten die verschiedenen Anlagen und Maschinen von Black Mesa. Möglicherweise putzen sie auch.

Orte

Hier die Übersicht der Black Mesa Labs und Einrichtungen.

Sektoren

Areas

Levels

Silos

Andere

Diese Orte konnten nicht zugeordnet werden.


Das Ende

Was nach den Ereignissen in Half Life 1 mit Black Mesa passiert ist ist unbekannt. In Opposing Force sieht man, wie der G-Man eine Atombombe scharf macht. Demnach ist Black Mesa in Half-Life 2 zerstört.


Black Mesa in der Realität

Black Mesa ist eigentlich ein Testgelände der US Army in New Mexico (Lage: 37°22′ N 109°17′ W). Von 1962 bis 1971 wurden hier Pershing 1 Mittelstreckenraketen getestet.
Black Mesa ist ausserdem der Name des höchsten Berges in Oklahoma und auch ein ein Gebiet im Navajo-Indianerreservat in Arizona heisst so.


Einsortierung: Städte

'Persönliche Werkzeuge