G-Man

aus HL2, der freien Wissensdatenbank

Gman.jpg
G-Man

Fakten:

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Wer oder was der G-Man ist, weiß eigentlich keiner genau. Gerade dazu sind hier bei uns zahlreiche Theorien entwickelt worden, die beschreiben, was der G-Man sein soll und was er tut.


In Half Life 1

G-Man ist für die Resonanzkaskade in Half Life 1 verantwortlich. Er war es, der den Wissenschaftlern in der Black Mesa gesagt hat, dass sie die Maschinen über deren Leistungsgrenze halten sollen und er war es, der ihnen den Kristall von Xen gebracht hat. Wenn man vor der Kaskade ein bisschen in Black Mesa herumgeht, hört man den G-Man mit einem Wissenschaftler reden. In der Englischen Version ist es viel zu undeutlich, aber in der Deutschen Version hört man wie der Wissenschaftler zu G-Man immer wieder sagt: "Ich habe ihnen schon 100 mal gesagt, dass ich mich weigere mit den Geräten über deren Leistungsgrenze zu arbeiten." In Half Life ist der G-Man auch oft als Beobachter zu sehen und in Opposing Force macht er sogar dem Militär einmal eine Tür auf. Am Schluss von Half-Life kriegt Gordon Freeman ein Jobangebot vom G-Man. Was der G-Man genau zu Gordon Freeman sagt, steht im Artikel G-Man Rede (Ende Half-Life 1).

Auftreten

Fakt ist, man sieht ihn öfters in den Spielen der Half-Life Reihe. Besonders dann, wenn man gerade einen schwierigen Part überstanden hat oder man beobachtet ihn bei einer Aktion. Zum Beispiel redet er am Anfang von Half-Life 1 mit einem Wissenschaftler oder im Addon Opposing Force sieht man ihn, wie er eine Atombombe wieder scharf macht, die man gerade entschärft hat.
In Half-Life 2 ist es ähnlich. Während der Reise mit dem Buggy nach Nova Prospekt kann Gordon ihn sogar einmal bei einer Unterhaltung mit einem Rebellen, Colonel Odessa Cubbage, beobachten.

Namensherkunft

Sein Name "G-Man" stammt von seinem Modell in den Dateien des Spiels Half-Life. Er wurde so wohl nach seinem Aussehen benannt, weil die Regierungsangehörigen der US Regierung so gekleidet sind und so genannt werden. In Half-Life 2 wird er außerdem in den Credits so genannt.

Mehr als nur Half-Life?

Möglicherweise wird das Rätsel um den G-Man auch nie gelöst und er zum zusätzlichen Symbol für Half-Life oder Valve. Dies dürfte jedoch die Gemüter der Spieler aufregen, ist der G-Man doch zentrales Rätsel der HL-Saga und sollte ganz am Ende auch aufgelöst werden. Die Frage bleibt natürlich, ob Half-Life jemals zu Ende sein wird.

Ursprung

Genaures zum G-Man ist auch im Theorien-Teil der Seite zu finden. So ist vor allem seine Herkunft ein Geheimnis. Zum einen könnte er ein Mensch sein, der möglicherweise einer kleinen, technologisch weit fortgeschrittenen Gruppe bzw. Geheimorganisation angehört.
Oder aber ein von einer ausserirdischen Macht übernommener Mensch, der sich vielleicht am Ende an überhaupt nichts erinnert. Wer oder was ihn dann übernommen hat, kann den verschiedenen Theorien entnommen werden.
Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass der G-Man nur eine Projektion ist, die möglicherweise sogar nicht einmal von jedem wahrgenommen werden kann oder aber für jeden anders aussehen kann. Auch hier liegen die Urheber der Projektion im Verborgenen.
Als letzte Möglichkeit kann der G-Man einer ausserirdischen Spezies angehören, die entweder menschenähnlich ist oder aber ihre Gestalt wandeln kann. Weshalb diese Spezies dann Einfluss auf die Geschehnisse auf der Erde nehmen, kann derzeit nur in Theorien vermutet werden.

Motive

Die Motive des G-Mans sind ebenfalls eines der großen Geheimnisse. Man kann nicht sicher sagen, ob er auf Seite der Universal Union, der Menschen/Rebellen oder einer anderen Macht steht. Den Dialogen am Ende von Half-Life 2 kann man entnehmen, das er wahrscheinlich auch wieder Auftraggeber hat. Das kann natürlich auch eine Verschleierung der wahren Hintergründe sein, so das auch hier alles nur Spekulation und Raum für Theorien ist.

Zu den bedeutensten gehört:

  • Rettung der Menschheit
  • Wettstreit mit jemand anderen gleichen Ranges, der die Combine führt
  • Erprobung von Einzelkämpfern, die galaxisweit eingesetzt werden können (also in diesem Fall Erprobung von Gordon Freeman, oder Adrian Shephard)
  • Als Mitglied einer intergalaktischen Allianz subtiler Kampf gegen die Universal Union

Epilog

Antworten bezüglich des G-Mans werden sicher nur sehr langsam kommen und auch erst ganz am Ende komplett verständlich sein - wenn überhaupt.

Einsortierung: Charaktere

'Persönliche Werkzeuge