Headcrabs

aus HL2, der freien Wissensdatenbank

(zu deutsch: „Kopf-Krabbe“)

Eine Spezies, die auf Xen lebt. Es ist allerdings nicht bekannt, ob dort auch ihr Ursprung liegt. Sie wurde zuerst von den Wissenschaftlern aus Black Mesa mit auf die Erde gebracht. Seit dem Sieben-Stunden-Krieg (der Invasion auf der Erde) setzen die Combine sie als eine Art biologische Waffe ein, indem sie mehrere Headcrabs in Raketen packen und diese auf Rebellenstützpunkte oder andere potentielle Ziele abfeuern (z.B. Ravenholm, bei den Kämpfen in City 17).

Inhaltsverzeichnis

Verhalten

Die Natur der Headcrab ist es, sich einen Wirtskörper zu suchen und sich am Kopf des Opfers festzuheften (hierin ähnlich dem Facehugger im Film "Alien" (Ridley Scott, 1979)). Das Opfer stirbt anschließend einen qualvollen Erstickungstod. Danach beginnt eine Mutation bzw. Metamorphose des Wirtskörpers in eine Art Zombie. Je nach Art der Headcrab ergeben sich andere Zombies. Man unterscheidet zwischen drei verschiedenen Headcrabs:

Arten / Mutationen

Standard

Headcrab.jpg

Die gewöhnlichen Headcrabs (bekannt aus Half-Life 1) sind in der Lage, sich im Sand einzugraben und auf Wirte zu warten. Kommt ein solcher in Reichweite, schießen sie blitzschnell aus dem Boden und versuchen ihr Opfer am Kopf zu packen. Auf dem Boden laufend, sind sie langsam und springen nur, wenn das Opfer in Reichweite ist. Das Springen beherrschen alle drei Arten von Headcrabs sehr gut und schnell. Der durch Mutation entstandene Zombie dieser Headcrab ist relativ langsam, jedoch sehr stark, so dass es ihm mühelos gelingt, schwere und sperrige Gegenstände (Tische, Fässer, etc.) auf Feinde zu schleudern. Die Arme sind zu Klauen mutiert, die großen Schaden anrichten können.

Geschwindigkeit/Headhumper

Fast-Headcrab.jpg

Bei der zweiten Art der Headcrabs - ebenfalls neu in Half-Life 2 - handelt es sich um die Headhumpers. Diese Art der Headcrabs ist am gefährlichsten. Sie besitzt keinerlei Gift, aber da sie durch ihre Geschwindigkeit und Agilität kaum zu stoppen ist, sollte man ihr mit äußerster Vorsicht begegnen. Selbiges gilt auch für den aus ihr resultierenden Zombie. Dieser ist extrem schnell und agil, er kann Wände hinauf klettern und weit springen und wird dadurch zu einem gefährlichen Gegner.

Gift / Black Headcrab

Poison-Headcrab.jpg

Die Black Headcrabs sind eine dritte Spezies, die in Half-Life noch keinen Auftritt hatte, sondern zum ersten Mal in der Kanalroute von City 17 in Half-Life 2 dem Spieler begegnet. Diese Headcrabs können ein Gift absondern, das schwere gesundheitliche Schäden verursacht, allerdings nicht zum Tode führt. Man kann es als eine Art Lähmung des Opfers ansehen, damit das Opfer in Ruhe “assimiliert“ werden kann. Wie die Headcrab ist auch die Black Headcrab auf dem Boden nicht sehr agil, jedoch sehr sprungstark. Ihr Wirt kann mehrere Black Headcrabs bewirten, von denen er einzelne auch dem Gegner entgegenschleudern kann.

Lamarr

Eine absolute Besonderheit stellt wohl "Lamarr" dar, eine gezähmte Headcrab, die von Dr. Kleiner als Haustier und Maskottchen gehalten wird, wobei bemerkt sei, dass, obwohl er ihr ihre Fangzähne gezogen hat und sie somit ungefährlich ist, viele Menschen, trotz Kleiners Beteuerungen, eher agressiv und ängstlich reagieren wenn sie auf Lamarr treffen, wohl wegen der vielen schlechten Erfahrungen die sie mit den Headcrabs machten.

Gonarch

einige Baby-Headcrabs
vergrößern
einige Baby-Headcrabs

Beim Gonarchen handelt es sich um ein riesiges Spinnenwesen mit einem großem Beutel, der in der Körpermitte herabhängt. Bislang traf Freeman nur ein einziges Exemplar. Dies war auf seiner Mission auf Xen in Half-Life 1. Die Gonarchen scheinen die Mütter der Headcrabs zu sein. Immer wieder spucken sie Baby-Headcrabs aus, die aufgrund ihrer Größe kaum zu erledigen sind. Ein Gonarch ist außerdem selbst ein äußerst gefährlicher Gegner.

Wie dieses Wesen in das Gesamtbild der Parasit-Wirt-Beziehung von Headcrab-zu-Mensch paßt, ist noch unklar. Aber bisher hat noch kein Zombie junge Headcrabs hervorgebracht. Die Zukunft gibt hoffentlich mehr Aufschluß.


Einsortierung: Gegner

'Persönliche Werkzeuge